Britisch Kurzhaar im Rasseportrait

755273
26

Britisch Kurzhaar

Herkunft und Rassegeschichte

Wo kommt die Britisch Kurzhaar her?

Die sogenannte British Shorthair kommt, wie der Name es bereits sagt, aus Großbritannien. Dabei liegt ihr Ursprung vermutlich bereits über 2000 Jahre zurück, denn damals brachten Römer die Katzen nach Großbritannien. Doch als Rasse anerkannt wurde sie erst 1960.
Während der ganzen Weltkriege ging die Zahl der Britisch Kurzhaar übrigens so weit zurück, dass sie vom Aussterben bedroht war. Deshalb wurden andere Rassen, wie zum Beispiel die Perserkatze, eingekreuzt, um den Bestand der Britisch Kurzhaar zu sichern.

Beschreibung

Wie sieht eine Britisch Kurzhaar aus?

Die bekannteste Variante der Britisch Kurzhaar ist wohl die blau-farbene Variante. Dabei ist es wichtig, dass das Fell von der Spitze bis zur Wurzel eine einheitliche Färbung aufweist. Die großen und runden Augen sind immer dunkelorange oder kupferfarben und stehen weit auseinander.
Es gibt außerdem auch Tabby-Varianten und diese gelten als besonders verschmust, doch die Britisch Kurzhaar ist generell als sehr verschmust und anhänglich bekannt. Die Silber-Tabby gilt übrigens als eine der ältesten Varianten der Britisch Kurzhaar.

Die Britisch Kurzhaar gibt es auch in der Farbe „Chocolate“, wobei diese durch die Einkreuzung der orientalischen Katze zustande kam und deshalb noch nicht in allen Zuchtverbänden anerkannt ist.
Außerdem gibt es auch die weiße Variante der britisch Kurzhaar, doch sie ist oft anfällig für Krankheiten und Taubheit. Oft sind die weißen Katzen bereits von Geburt an taub. Einzigartig ist hier aber, dass sie zwei verschieden farbene Augen haben können.

Besonders markant ist auch das sogenannte Püppchengesicht. Dieses entspricht dem sogenannten Kindchenschema (runder Kopf, große Augen) und trägt zu dem besonderen Ausdruck des Gesichts der Britisch Kurzhaar bei.

Charakter und Wesen

Wie tickt eine Britisch Kurzhaar?

Die Britisch Kurzhaar gilt im Allgemeinen eher als bedächtig, zurückhaltend, anhänglich und liebenswert. Sie passt in Familien mit (größeren) Kindern, aber auch zu Senioren. Die Katzen haben keinen allzu großen Bewegungsdrang.
Besonders ist, dass die Katzen extrem gerne spielen. Vor allem die weibliche Britisch Kurzhaar ist extrem einfach zu begeistern.
Fremden Gegenüber ist die Britisch Kurzhaar meist nicht so aufgeschlossen, anderen Katzen gegenüber jedoch schon, wenn sie richtig sozialisiert wurde und die Zusammenführung richtig gemacht wurde.
Außerdem ist die Britisch Kurzhaar eine eher ruhige Katze, welche nicht viel miaut. Sollte sie dennoch sehr gesprächig sein, bedeutet das oft, dass irgendetwas nicht stimmt.

Haltung

Was muss man bei der Haltung der Britisch Kurzhaar beachten?

Die Katzen sind, so süß wie sie auch aussehen, sehr eigenständig und haben einen kleinen Dickschädel. Kuscheln wollen sie, wie viele andere Katzen auch, nur dann, wenn sie darauf Lust haben.
Allerdings ist die Britisch Kurzhaar sehr oft leicht für Spiele zu begeistern. Allerdings nur dann, wenn sie nicht übergewichtig ist. Darauf sollte man in jedem Fall achten und mit richtiger, artgerechter Fütterung (hoher Fleischanteil) entgegenwirken.
Auch das Hochheben einer Britisch Kurzhaar kann oft zum Drama werden, denn sie sind sehr eigenständig. Auf den Schoß kommen sie ganz einfach von alleine.

Wie viel Bewegung benötigt eine Britisch Kurzhaar?

Stress oder Hektik sind zwei Wörter, welche überhaupt nicht zu dieser Rasse passen. Deshalb ist sie eher für Familien mit bereits größeren Kindern geeignet oder eben für Senioren. Auch wenn die Britisch Kurzhaar eher eine gemütliche Katze ist, genießt sie sehr wohl den Freigang. Dabei reicht ihr aber ein kleiner Garten oft bereits aus.
britisch kurzhaar

Pflege und Gesundheit

Wie pflegt man die Britisch Kurzhaar am Besten?

Die Britisch Kurzhaar ist eigentlich pflegeleicht, doch regelmäßiges Bürsten ist unbedingt notwendig. Die Katzen neigen vor allem während des Fellwechsels zum sogenannten Fusseln. Doch Vorsicht: Auf Social Media Kanälen gibt es mittlerweile immer wieder Videos davon, wie Britisch Kurzhaar Katzen abgesaugt werden. Bitte keinesfalls nachmachen!

Gibt es rassetypische Krankheiten bei der Britisch Kurzhaar?

Mit einer Lebenserwartung von bis zu 18 Jahren scheint die Britisch Kurzhaar sehr robust und gesund. Das ist sie im Normalfall auch, dennoch gibt es rassetypische Krankheiten.
Dazu zählt zum einen die Herzkrankheit hypertrophe Kardiomyopathie, kurz HCM, welche bei Katzen relativ häufig vorkommt und mit Hilfe einer Sonografie diagnostiziert werden kann. Wird die Erkrankung diagnostiziert, benötigt die Katze ein Leben lang Medikamente.
Außerdem leidet die Britisch Kurzhaar oft an der sogenannten Polycystic Kidney Disease, kurz PKD. Dabei handelt es sich um Nierenzysten, welche vor allem bei jungen Katzen oft noch gar keine Symptome zeigen. Eine vorsorgliche Sonografie wird also empfohlen. Die Nierenzysten kommen aber auch bei anderen Rassen vor, nicht nur bei der Britisch Kurzhaar.

Wo kann man eine Britisch Kurzhaar kaufen?

Britisch Kurzhaar Katzen mit Stammbaum bekommt man ausschließlich beim Züchter. Dort kosten die Kitten ab 900,00 € aufwärts. Manchmal findet man jedoch auch im Tierheim Katzen, welche der Britisch Kurzhaar zum verwechseln ähnlich sehen. Bei einem seriösen Züchter bekommst du ebenso Papiere für deine Rassekatze. Dein Kitten sollte bei der Abgabe außerdem geimpft, gechipt und entwurmt sein.


Laura GentileLaura Gentile ist Coach für Mensch&Tier und unterstützt als geprüfte Katzenverhaltensberaterin und Hundetrainerin Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ursprünglich hat die Halbitalienerin Medien und Kommunikationswissenschaften studiert. Durch ihre eigenen Haustiere kam sie dann zu ihrer Berufung. Katze Kiwi und Hündin Lychee unterstützen Laura auch in ihrem beruflichen Alltag. Pfötchentraining ist spezialisiert auf Problemfälle und unterstützt seit Jahren Menschen dabei, mit ihrem Haustier endlich einen entspannten Alltag zu führen.


Hilf uns, unseren Service weiter zu verbessern. War dieser Artikel hilfreich für dich?

Kommentare, Fragen und Antworten
  1. Heidi Horn sagt:

    Ich bekomme Ende Februar mein Baby(BKH).Was brauche ich dringend wenn unsere Süße bei uns einzieht.

    1. ZooRoyal sagt:

      Liebe Heidi,

      das sind ja tolle Neuigkeiten!
      Hier ist ein interessanter Beitrag inklusive Video, der dir sicherlich weiterhilft.
      Wir wünschen dir viel Freude mit deinem neuen Familienmitglied.
      Halte uns gerne auf dem Laufenden.
      Dein ZooRoyal Team

  2. Susanne Weitz sagt:

    Hallo,
    meine Tochter ( 10 Jahre) wünscht sich eine Babykatze.Wir haben ein großes Haus mit Garten und hätten gern ein menschenbezogenes, liebes und natürlich gesundes Kätzchen von einem seriösen Züchter aus der Nähe v Bonn oder Köln.Für einen Tipp wären wir sehr dankbar.
    VG, Susanne

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.